Jugendflamme   Stufe I

Die Jugendflamme wurde im Jahre 2001 bundesweit eingeführt. Die Idee für die Jugendflamme stammt von der Jugendfeuerwehr Baden-Würtenberg, die die Jugendflamme bereits im Jahr 1998 eingeführt hatten. Ziel der Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens. Also ist die Jugendflamme kein richtiger Wettbewerb. Es gibt die Jugendflamme in drei Stufen. Die erste Stufe kann jede Jugendfeuerwehr selber abnehmen und gestalten. Die zweite Stufe wird einmal im Jahr von der Jugendfeuerwehr Hamburg abgenommen und die dritte Stufe wird in Hamburg nicht durchgeführt.

 

Folgende Fertigkeiten müssen nachgewiesen werden:

 

Teil 1.

 

- Zusammensetzung des Notrufes

- Anfertigung von 3 Knoten oder Stichen

- Durchführung von 3 einfachen feuerwehrtechnischen Aufgaben

- Aufgabenauswahl aus einem sportlichen, kulturellen, musikalischen,   kreativen, sozialen oder ökologischen Bereich

 

Teil 2.

 

- Feuerwehrwissen

- Technik in der Jugendfeuerwehr

- Sport und Spiel