Bereichsübung

Alle zwei Jahre findet die gemeinsame Bereichsübung mit den Bereichen Bergedorf, Vier- und Marschlande statt. So war es auch am 24 und 25. August 2013 wieder der Fall. Dieses Jahr ging es zu einer Grundschule in Curslack. Gegen 13 Uhr trudelten alle 11 Jugendfeuerwehren aus den Bereichen auf dem Schulhof ein. Sofort begannen alle ihr Lager für die Nach aufzubauen. Gegen 14 Uhr begrüßte der Bereichsjugendfeuerwehrwart Matthias Scharnberg alle Jugendfeuerwehren.

Dann ging es sofort mit der Einteilung der Übungen los. Ein Part war die Abnahme der Jugendflamme Stufe 1, bei der auch sechs von unseren Jugendlichen teilnahmen. Neben der Jugendflamme gab es noch die Übungen Knoten, FwDV 3, Technische-Hilfe und Bau eines Wasserauffangbehälters. Die Abnahme der Jugendflamme Teil 1 war in mehrere Stationen unterteilt. Bei der ersten Station ging es rund um den Notruf. Die zweite Aufgabe behandelte das Thema wasserführende Armaturen bei der die Jugendlichen Fragen beantworten mussten und einen Verteiler vom Löschfahrzeug holen mussten. Weiter ging es mit der dritten Aufgabe, bei der Truppweise zwei C-Rohre gerollt und angekuppelt werden mussten. Und natürlich durften die Knoten nicht fehlen. Bei der vierten Aufgabe mussten Axt, Handlampe und ein Strahlrohr mit Schlauch eingebunden werden. Außerdem musste eine Person mit dem Rettungsknoten eingebunden werden. Nachdem alle Bewerber alle Aufgaben abgearbeitet hatten hieß es auf das Ergebnis warten.

Doch zuerst gab es Abendessen. Nachdem alle gegessen hatten war es endlich soweit. Der Jugendfeuerwehrwart der JF Nettelnburg verkündet das sehr gute Ergebnis. Alle haben die Abnahme bestanden. Nach der Übergabe der Jugendflamme und der Urkunde war bis zur Bettruhe Freizeit angesagt. Am nächsten Morgen wurde zuerst die Turnhalle auf Vordermann gebracht und das Gepäck verladen. Anschließend ging es zum Frühstück bei herrlichem Sonnenschein. Nachdem alle gestärkt waren wurden alle Jugendfeuerwehren gemischt und auf die Fahrzeuge verteilt. Daraufhin ging es mit allen Fahrzeugen zu dem Bereitstellungsraum bei Ikea Moorfleet.

 

Jetzt hieß es die Fahrzuge in den Funkverkehrskreis einmelden und auf die Alarmierung warten. Nach einiger Zeit meldetet sich die Übungsleitstelle und alarmierte die Fahrzeuge nach einander zu verschiedenen Einsätzen auf dem Betriebshof der Firma Grabe in Billbrook. Wir wurden mit unserem Fahrzeug zu einem Feuer in einer Tiefgarage zusammen mit der JF Lohbrügge und der JF Moorfleet geschickt. Neben unserem Einsatz gab es auch noch ein Feuer auf einem Parkdeck, ein Verkehrsunfall mit einem PKW und einem Gabelstapler und noch weitere TH Einsätze. Nachdem die Jugendlichen alle Einsätze erfolgreich abgearbeitet hatten und alles nachbesprochen war gab es erst einmal ein großes Gruppenfoto und anschließend kam die FF Krauel mit unserem Mittagessen. Dann war die Bereichsübung 2013 beendet.

Vielen Dank an alle Organisatoren für das tolle Wochenende.

© JF Billstedt-Horn